Verzeichnis der Publikationen


Titelbild Endlich redenGünzler, Lilo
Endlich reden 2 € verfügbar
„Als meine Mutter und ich am Morgen auf dem Weg zum Kindergarten in den Frankfurter Börneplatz einbogen, blieben wir entsetzt stehen. Die Synagoge brannte lichterloh. An diesem Tag sah ich meine Mutter zur ersten Mal weinen, hörte das Wort ‚Jude‘. Ohne zu ahnen was es für mich bedeuten sollte, machte es mir Angst. Meine unbeschwerte Kindheit war zu Ende,“ so die Autorin in diesem Band.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Das andere LebenGanor, Solly
Das andere Leben 4 € verfügbar
Kindheit im Holocaust
Solly ist dreizehn Jahre alt, als die deutschen Truppen im Sommer in seine Heimatstadt Kaunas / Litauen einfallen.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Das Bild in mirGotschlich, Helga
Das Bild in mir verfügbar
Ein Kriegskind folgt den Spuren seines Vaters
Mit ihrer zeitgeschichtlichen Rückblende lüftet die Autorin nun ein Familiengeheimnis um ihren Vater und hinterfragt dabei sowohl sein Wesen und seine Persönlichkeit als auch Leerstellen in der eigenen Biografie.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Karl JägerWette, Wolfram
Karl Jäger 2 € verfügbar
Mörder der litauischen Juden
Karl Jäger war ein Direkttäter „vor Ort“. Als SS-Standartenführer meldete er am 1.12.1941 die Exekution von 137.346 litauischen Juden, Litauen sei jetzt „judenfrei“.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Der Bombenkrieg und seine Opfer (Polis 39)Heidenreich, Bernd; Neitzel, Sönke (Hrsg.)
Der Bombenkrieg und seine Opfer (Polis 39) verfügbarKann auch außerhalb von Hessen bestellt werden PDF-Datei verfügbar PDF-Datei anzeigen
Die Erinnerung an den Bombenkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung ist notwendig und unverzichtbar.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild AbgehörtNeitzel, Sönke
Abgehört 4 € verfügbar
Deutsche Generäle in britischer Kriegsgefangenschaft 1942-1945
Was dachte die deutsche Generalität während des Zweiten Weltkriegs über Hitler, die Kriegslage und die Siegesaussichten? Was wusste sie über die Kriegsverbrechen? Sönke Neitzel hat die Abhörprotokolle deutscher Stabsoffiziere in britischer Kriegsgefangenschaft ausgewertet und gewährt erstmals unmittelbaren Einblick in das Wissen und Denken der Wehrmachtführung.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild NS-Propaganda im 21. JahrhundertKuchler, Christian (Hrsg.)
NS-Propaganda im 21. Jahrhundert 2 € verfügbar
Zwischen Verbot und öffentlicher Auseinandersetzung
In diesem Band widmen sich zwölf Autoren der nationalsozialistischen Propaganda sowohl in einer historischen Perspektive als auch vor dem Hintergrund ihrer heutigen Rezeption. In seiner internationalen Ausrichtung bietet der Band somit einen breit gefächerten Blick auf die Bedeutung ...

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Hermann Louis Brill 1895 – 1959Knigge-Tesche, Renate; Reif-Spirek, Peter (Hrsg.)
Hermann Louis Brill 1895 – 1959 verfügbar
Widerstandskämpfer und unbeugsamer Demokrat
Hermann Brill, 1895 im thüringischen Gräfenroda geboren, fühlte sich zeitlebens dem demokratischen Sozialismus, der sozialen Gerechtigkeit und der Freiheit verpflichtet.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild "... im Dunkel so wenig Licht..."David, Ruth L. unter Mitarbeit von Renate Knigge-Tesche
"... im Dunkel so wenig Licht..." 2 € verfügbar
Briefe meiner Eltern vor ihrer Deportation nach Auschwitz
Als Tochter des Zigarrenfabrikanten Moritz Oppenheimer und seiner Frau Margarete 1929 geboren, wuchs Ruth Oppenheimer mit fünf Geschwistern ...

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen


Titelbild Ich hab´ das Lachen nicht verlerntErbrich, Edith; Holle, Peter
Ich hab´ das Lachen nicht verlernt verfügbar
Die 1937 im Frankfurter Ostend geborene Edith Erbrich wird von den Nazis als „Mischling“ gebrandmarkt und als Siebenjährige kurz vor Kriegsende nach Theresienstadt verschleppt. Sie überlebt und kehrt nach Frankfurt zurück. Seit 2001 erzählt sie als Zeitzeugin vor allem in Schulen über ihr Leben.

Diese Publikation in meine Bücherkiste legen



Adresse

Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstraße 4 - 6
65183 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 32-40 51
Telefax: +49 (0) 611 32-40 77
E-Mail: poststelle@hlz.hessen.de

Öffnungszeiten

Montag 10.00 - 16.00 Uhr
Dienstag 10.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 19.00 Uhr
Freitag 10.00 - 14.00 Uhr

Ihre Bücherkiste

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 1/V bearbeitet.

Zeichenerklärung

 verfügbar
 nicht verfügbar
 Als Klassensatz lieferbar
 Ohne Hessenbindung
 PDF verfügbar

Schülerwettbewerb 2014/2015

Schülerwettbewerb 2014/2015
Schülerwettbewerb 2014/2015:
Hessen und USA - Geschichte, Gesellschaft, Politik

Publikationsverzeichnis

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit
Themenseite "Nachhaltigkeit"

Schwerpunktprojekt

Politische Bildung

Logo der Bundeszentrale für politische Bildung
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online fasst unter politische-bildung.net die Internet-Angebote der Bundeszentrale und der Landeszentralen für politische Bildung zusammen und rundet das Informationsangebot mit eigenen Beiträgen ab.